Demokratie im Dialog – Part II

Herzliche Einladung zur Online-Veranstaltung

Am Dienstag, den 07.12.21 findet von 17:30 bis 20:00 Uhr das Format „Demokratie im Dialog“ aufgrund der Pandemie online statt. Alle Interessierten und Anwohner*innen der geplanten Sommerstraße sowie Interessierte an Beteiligungsprozessen sind herzlich eingeladen.

Rückblick: „Demokratie im Dialog“ am 29.10.21 im Südstadtgärtla

Wie bei der neuen Fahrradstraße in der Dambacher Straße, gab es bei den Sommerstraßen sehr unterschiedliche Positionen. Viele Anwohner*innen sorgten sich um ihre Parkflächen und fühlten sich bereits beim Planungsprozess nicht mitgenommen. Andere hatten sich auf das Experiment gefreut und schon Ideen gesponnen, was auf den Flächen entstehen könnte. Daher wurde der Prozess im Rahmen einer Präsenzveranstaltung mit Hilfe einer professionellen Moderation rückblickend beleuchtet. Ziel war es, herauszufinden, was gut an der Idee der Sommerstraßen war, was bei der Planung nicht gut lief und was man aus Sicht der Zivilgesellschaft konkret anders machen könnte. Auch wenn in vielen Punkten Einigkeit bestand, gab es durchaus kritische Stimmen gegenüber der Fahrradstraße, aber auch bezüglich der Sommerstraßen.

Die zentrale Erkenntnis: Echter und wertschätzender Dialog eröffnet für jede*n neue Perspektiven!

Was nun kommt:

Im jetzigen Folgetreffen möchten wir die gemeinsam entstandenen Ideen zu den Beteiligungsprozessen bei den Sommerstraßen und der Fahrradstraße weiterentwickeln und Prinzipien für eine gelingende Partizipation in der Zukunft erarbeiten. Was ist die Intention der verschiedenen Akteure bei diesen Projekten? Welche Erfahrung gibt es bezüglich solcher Prozesse in Fürth und anderswo und was braucht eine gute Zusammenarbeit von verschiedenen Akteur*innen? Welche Informationsplattformen können hilfreich sein? Ab wann und wie können Bürger*innen in Planungsprozesse eingebunden werden? Da Beteiligung ein gutes Zusammenspiel von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Organisationen aller Art benötigt, wünschen wir uns für das geplante Folgetreffen ein rege Teilnahme aller Akteur*innen. Das Projekt ist gefördert von der Fürther Partnerschaft für Demokratie im Rahmen von „Demokratie leben!“.

Das Projekt ist gefördert von der Fürther Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Diese Veranstaltung wird gemeinsam durchgeführt vom Bluepingu-Projekt "SDGs go local" und von "Koordiniertes Stadtteil Netzwerk Südstadt" in Fürth.

Demokratie im Dialog – Part II

Pressekontakt

Simon Rebitzer
Bluepingu e.V.

simon(at)bluepingu.org